Veranstaltungen

Dienstag, 26.09.2017

20:00 Uhr 

Kleinkunst (Rixdorf)

Heimathafen Neukoelln 

 

Pecha Kucha

20 Bilder X 20 Sekunden.
Pecha Kucha ist ein schnelles Vortragsformat. 20 Bilder á 20 Sekunden müssen reichen, um eine Botschaft, eine Geschichte oder eine Idee zu vermitteln. Die Idee stammt von einem Architekturbüro in Tokio. Der Begriff stammt aus dem Japanischen und bezeichnet das Geräusch von vielen Stimmen. Pecha Kucha Abende gibt es mittlerweile in mehr als 800 Städten weltweit. In Berlin finden schon seit 2005 regelmäßig Abende statt, deren thematische Vielfalt traditionell besonders groß ist. Lange Zeit war Pecha Kucha Berlin im legendären Festsaal Kreuzberg, der im Sommer 2013 abbrannte, zu Hause. Nach zwei Wanderjahren kommt Pecha Kucha jetzt in den Heimathafen Neukölln.

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Straße 141

 

»»» zum Programm

Mittwoch, 27.09.2017

13:00 Uhr 

Führung (Rixdorf)

Treffpunkt vor dem Friedrich-Wilhelm-Denkmal 

 

Böhmisch Rixdorf und die Herrnhuter Gemeinde

Der Rundgang beginnt im Museum, danach geht es durch das Dorf über zwei Höfe in den Kirchsaal der Brüdergemeinde und den Gottesacker. Herr Stefan Butt vom Archivverein Böhmisches Dorf wird uns führen.
Treffpunkt vor dem Friedrich-Wilhelm-Denkmal, Kirchgasse 5, 12043 Berlin-Neukölln

 

12043 Berlin, Kirchgasse 5

 

»»» zum Veranstalter