Veranstaltungen

Mittwoch, 19.09.2018

17:00 Uhr 

Chor (Rixdorf)

Helene-Nathan-Bibliothek (in den Neukölln Arcaden) 

 

"Singen macht glücklich"

Pop- und Jazzchor für Anfänger – Leichte Arrangements für Sänger*innen mit wenig oder ohne Chorerfahrung. Der Schwerpunkt dieses Kurses der Musikschule Paul Hindemith Neukölln liegt auf Stimmbildung, Rhythmus- und Intonationstraining, Improvisation und natürlich auch auf dem Erwerb grundlegender Notenkenntnisse.
In der Gruppe gibt es dann schnell erste Erfolgserlebnisse im mehrstimmigen Singen von Kanons und einfachen Pop- und Jazzsongs.
Voranmeldung nicht erforderlich!

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Str. 66

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Politik & Gesellschaft (Kreuzberg 61)

Heilig-Kreuz-Kirche Kreuzberg 

 

Die Arbeit von amnesty international

Infoabend

 

10961 Berlin, Zossener Str. 64

 

»»» weitere Informationen

20:00 Uhr 

Literatur (Reuterkiez)

Ori Café, Bar - Galerie - Projektraum 

 

Textwerkstatt

Eigene Texte mitbringen und in gemütlicher Sesselrunde diskutieren.

 

12047 Berlin, Friedelstr. 8

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Märkte (Kreuzberg SO36)

Club SO 36 

 

Nachtflohmarkt im SO 36

shoppen, feilschen, verkaufen, tauschen | Essen & Trinken | DJs Big Daddy Krüger & Lil's Uncle Oli & Dr. Hartz | Eintritt frei | Kostenlose Sozialberatung | Standanmeldung T. 61 40 13 08

 

10997 Berlin, Oranienstr. 190

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Premiere (Kreuzberg SO36)

Vierte Welt, Neues Zentrum Kreuzberg, Galerie 1. OG 

 

Notaufnahme - Hospitali

Ein tansanisch-deutsches Theaterprojekt über den Zusammenhang von psychischen Erkrankungen und Gesellschaft | Am 21.09.2018 gibt es im Anschluss an die Vorstellung ein Publikumsgespräch mit dem Theaterscoutingsprogramm des PAP Berlin

Weitere Vorstellungen:
Mi. 19.09 | Fr. 21.09 | Sa. 22.09 | Mo. 24.09.2018 | 20 Uhr
Bar / Kasse 19:30 | Karten: 3/ 7/ 11 Euro

 

10999 Berlin, Adalbertstr. 96

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Film/Video (Kreuzberg 61)

Sputnik Kino 

 

Open Screening - Sputnik Kino am Südstern

Filmemacher - egal ob Profis oder Amateure - können ohne Anmeldung, ohne Vorauswahl, ohne Jury, Kurzfilme von maximal 25 Minuten, an deren Produktion sie irgendwie beteiligt waren, im Kino präsentieren. Ein kurzes Q&A nach jedem Film ermöglicht es Filmemachern und Pub­likum ins Gespräch zu kommen. Von Drama, Comedy, Musikvideo, Reportage, Doku, Animation bis Experimental u.v.m. ist jedes Genre möglich. Unerwünschte Inhalte können vom Publikum mit mehrheitlich ge­zeigter roter Karte gestoppt werden. Mögliche Filmformate: Blue Ray, DVD, AVI File, MPG2, MOV, MPG4, bzw. alles, was mit dem VLC-Player abspielbar ist, oder ganz Oldschool - VHS. Eintritt ist wie immer frei.

 

10967 Berlin, Hasenheide 54

 

www.openscreening.de

21:00 Uhr 

Film/Video (Schillerkiez)

Froschkönig, Literatur- & Pianobar 

 

Stummfilm & Piano

 

12049 Berlin, Weisestr. 17

 

»»» zum Veranstalter

Donnerstag, 20.09.2018

18:00 Uhr 

Lesung (Flughafenkiez)

Helene-Nathan-Bibliothek (in den Neukölln Arcaden) 

 

Ina Rudolph: "Ich will mich ja selbst lieben"

Ist Selbstliebe anstrengend? Muss man dafür diszipliniert sein? Üben? Sich beherrschen? Und bin ich jemand anderes, wenn ich mich ändere? Eines vorweg: Ändern muss ich mich nicht, aber sich Fragen stellen, das macht Sinn. Und am besten die vier “The Work”-Fragen von Byron Katie. Mit deren Methode im Gepäck hat sich die sympathische Autorin auf den Weg gemacht, um in vielen beispielhaften Geschichten und Episoden aus ihrem Alltag und ihrer Erfahrung als Coach eine Antwort auf die zentrale Frage „Wie geht Selbstliebe?“ zu finden.
Eintritt frei.

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Str. 66

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Schauspiel (Rixdorf)

Heimathafen Neukölln 

 

DIE NSU-MONOLOGE / NSU-MONOLOGLARI

Die NSU-Monologe erzählen von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU - von Elif Kuba??k, Adile ?im?ek und ?smail Yozgat: von ihrem Mut, in der 1. Reihe eines Trauermarschs zu stehen, von der Willensstärke, die Umbenennung einer Straße einzufordern und vom Versuch, die eigene Erinnerung an den geliebten Menschen gegen die vermeintliche Wahrheit der Behörden zu verteidigen.
Die NSU-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, mal behutsam, mal fordernd, mal wütend – roh und direkt liefern sie uns intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um Wahrheit und sind in Zeiten des Erstarkens von Rechtsextremismus an Aktualität kaum zu überbieten.

türkisch mit deutschen Übertiteln

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Straße 141

 

»»» zum Veranstalter

19:00 Uhr 

Konzert (Reichekiez)

Regenbogenfabrik 

 

"Musik im September" - Konzert mit Jana Kiesler und Julia Yamasaki

Zwei Frauen haben sich getroffen und wollten die Harmonie untereinander auch gern mal mit Musik erklingen lassen. Und so entstand ihr Konzert mit Covern und selbst geschriebenen Liedern.
Zwei Frauenstimmen, ein Piano, ein paar Extras und los geht’s! Sie singen zusammen verschiedenste Titel aus Jazz, Rock und Pop.
Eintritt frei - Spenden willkommen.

 

10999 Berlin, Lausitzer Str. 22

 

»»» zum Veranstalter

19:00 Uhr 

Vernissage (Kungerkiez)

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura 

 

Colleagues Wanted I

Artist Talk mit/with Lydia Hamann, Deena Mohamed, Maternal Fantasies, Kaj Osteroth, Moderation: Sophie Lembcke (in English)

 

12435 Berlin, Am Flutgraben 3

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Lesung (Kreuzberg SO36)

Regenbogenfabrik 

 

"Verhaftung in Granada / Oder: Treibt die Türkei in die Diktatur?"

Dogan Akhanli über sein neues Buch und die aktuelle Lage in der Türkei
Der Autor Dogan Akhanli wird in Granada verhaftet, nachdem die Türkei ihn über Interpol zur Festnahme ausgeschrieben hat. In den drei Monaten, in denen Dogan Akhanli auf seine Rückkehr nach Deutschland wartet, schreibt er ein Buch: über die Geschichte seiner Verfolgung, über sein Herkunftsland, die Türkei, die von Erdogan in Richtung Faschismus getrieben wird, über das Land, in das er geflohen ist, Deutschland, und über Spanien.
Moderation: Esther Schulz-Goldstein (Autorin, Phsychoanalytikerin)
Es liest: Kemal Hür.

Eintritt frei - Spenden willkommen.

 

10999 Berlin, Lausitzer Str. 22a

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Lesung (Reuterkiez)

Die Buchkönigin 

 

Tamta Melaschwili "Marines Engel"

Protagonistinnen der Erzählungen sind Frauen verschiedenen Alters und gesellschaftlichem Stand. Die meisten von ihnen gehören jedoch zu marginalen Gruppen, deren Stimme in der Öffentlichkeit fast nie ertönt.
Der Band ist somit auch ein Versuch diese Stimmen zu sammeln und sie für die Leserschaft hörbar zu machen. Und mithilfe der Literatur den Ursprung von Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Unterdrückung zu begreifen.
Eintritt frei

 

12047 Berlin, Hobrechtstraße 65

 

»»» zum Veranstalter

20:30 Uhr 

Buchpremiere (Kreuzberg SO36)

Fahimi 

 

Verbrecherversammlungen

Kolja Mensing
Fels

 

10999 Berlin, Skalitzer Str. 133

 

>>> zum Veranstalter

20:30 Uhr 

Geselligkeit (Schillerkiez)

Froschkönig, Literatur- & Pianobar 

 

Pianobattle

Drei Pianisten | Ein Flügel | Das Publikum entscheidet.

 

12049 Berlin, Weisestr. 17

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Lesung (Kreuzberg 61)

Wasserturm 

 

Alastair Reynolds

Alastair Reynolds (Unendlichkeit, Chasm City, Blue Remembered Earth) liest auf Einladung des Otherland

 

10965 Berlin, Kopischstr. 7

 

»»» weitere Informationen

Freitag, 21.09.2018

19:30 Uhr 

Konzert (Reuterkiez)

KulturCafé 

 

Jana Berwig & Masataka Koduka

Das tiefgründige Fräulein Jana Berwig hat mit "Señorita" kürzlich ihr zweites Studio-Album veröffentlicht. Darauf singt die Berliner Songwriterin auf Deutsch und Englisch mit bittersüßem Timbre von Anfängen, Enden und der Sehnsucht nach etwas, das bleibt, ganz im Sinne eines ihrer Titel: "This is not the end". Gemeinsam mit dem Kontrabassisten Masataka Koduka präsentiert sie eigene Songs und Cover-Versionen.
Eintritt frei, Spenden erwünscht.

 

12047 Berlin, Friedelstr. 28

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Performance (Reichekiez)

Theater Expedition Metropolis 

 

Jetzt.Erst.Recht mit Caglar Yigitogullari

Community-Kunst-Versammlung mit Performance

In der September-Ausgabe von Jetzt.Erst.Recht werden das Programm ‘Weltoffenes Berlin’ vorgestellt und in der Nachbarschaft die Frage erörtert: wie ‘weltoffen’ wollen und können wir wirklich sein? wie ‘be/grenzt’ sind wir im täglichen Leben? Was sind die Herausforderungen?

In Kooperation: Buchhandlung Leseglück und Expedition Metropolis
Eintritt auf Spendenbasis.

 

10999 Berlin, Ohlauer Str. 41

 

»»» zum Veranstalter

19:00 Uhr 

Vernissage (Kreuzberg SO36)

Kabinett.25 - die Prozessgalerie 

 

Gruppenausstellung "Dress me / draw me / shoot me"

Victoria Filina (Tineola Fashion Design)
Magdalena Piech (Fine Art) Ted Titus (Photography)

 

10997 Berlin, Wrangelstr. 25

 

»»» zum Veranstalter

20:30 Uhr 

Jazz (Schillerkiez)

sowieso 

 

"DELIUS-GORDOA-BORGHINI-SALAZAR"

Tobias Delius (Tenor Sax, Clarinet), Emilio Gordoa (Vibraphone) Antonio Borghini (Double Bass), Piscuis G. Salazar (Drums)

 

12049 Berlin, Weisestr. 24

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Lesung (Reuterkiez)

Die Buchkönigin 

 

8. Buchkönigin-Geburtstag!

Der achte Geburtstag steht ins Haus! Wir feiern mit Kuchen und Sekt und am Abend gibt es eine, nein drei, Überraschungslesungen!

 

12047 Berlin, Hobrechtstr. 65

 

»»» weitere Informationen

20:30 Uhr 

Performance (Graefe-Kiez)

TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG 

 

mixed_me - EinMenschShow "DERIVAT"

5-10 €
21. September | 20:30 Uhr
22. September | 20:30 Uhr
23. September | 20:30 Uhr

 

10967 Berlin, Hasenheide 9

 

»»» zum Veranstalter

Samstag, 22.09.2018

18:00 Uhr 

Vernissage (sdl. Friedrichstadt)

Galerie KM 

 

DRAGUTIN BANIC

 

10969 Berlin, Mehringplatz 8

 

»»» zum Veranstalter

21:00 Uhr 

Konzert (Schillerkiez)

Froschkönig, Literatur- & Pianobar 

 

Joe Astray

 

12049 Berlin, Weserstraße 17

 

»»» zum Veranstalter

Sonntag, 23.09.2018

15:00 Uhr 

Puppenspiel (Kreuzberg 61)

Theater im Bergmannkiez 

 

Einmal Schneewittchen, bitte

Nach Grimm
Ab 4

 

10965 Berlin, Fidicinstr. 40

 

»»» zum Veranstalter

18:00 Uhr 

Klassik (Kreuzberg SO36)

St. Thomas-Kirche 

 

Ein Querschnitt von Bach bis Piazzola

Querflöte, Klavier, Orgel
Eintritt frei

 

10999 Berlin, Am Mariannenplatz 28

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Lesung (Rixdorf)

Heimathafen 

 

Hörtheater

Deutschlandfunk Kultur präsentiert: Frost
Kriminalhörspiel von John Rector

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Str. 141

 

»»» weitere Informationen

20:00 Uhr 

Klassik (Kreuzberg SO36)

Emmaus-Kirche 

 

Orgel & Stummfilm "Das Blumenwunder"

an der Orgel: Stephan Graf v. Bothmer

"Das Blumenwunder" ist ein Zeitrafferfilm, der zum ersten Mal im großen Umfang Pflanzenbewegungen im Film sichtbar machte. Das Basismaterial entstand zwischen 1921 und 1925 bei der BASF, die einen Werbefilm für Dünger plante. Zum Kulturfilm wurden diese Aufnahmen dann durch die Kombination mit Tanzszenen, die das Wachstum der Pflanzen pantomimisch darstellen, getanzt von Solisten der Berliner Staatsoper. Der Film gilt heute als ein wieder entdecktes Kleinod der Stummfilmgeschichte. In den 1920er Jahren hatte der Film außerordentlichen Erfolg.
Eintritt € 15,- (10,-)

 

10997 Berlin, Lausitzer Platz 8a

 

»»» zum Veranstalter

Montag, 24.09.2018

10:30 Uhr 

Kind & Familie (Kreuzberg 61)

Wasserturm Kreuzberg 

 

Theater im Globus spielt: "Rapunzel"

 

10965 Berlin, Kopischstr. 7

 

»»» zum Veranstalter

14:00 Uhr 

Kunst (südl. Friedrichstadt)

Berlinische Galerie 

 

Kuratorenführung

Kurator*innenführung in der Ausstellung "Loredana Nemes. Gier Angst Liebe" mit Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung Die Führungsgebühr ist im Museumseintritt enthalten.

 

10969 Berlin, Alte Jakobstr. 124-128

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Lesung (Kreuzberg 61)

Lettrétage 

 

KOOK.MONO schrift spricht

Eintritt: 10€, erm. 8€
KOOK.MONO Festivalauftakt
12 Autor*innen, 12 Stücke, 3 Abende: KOOK.MONO schafft neue, performative Formate für literarische Texte. Zum Auftakt mit Daniel Falb, Anja Utler, Enis Maci und Sonja vom Brocke in der Lettrétage.

 

10961 Berlin, Mehringdamm 61

 

»»» weitere Informationen

19:00 Uhr 

Literatur (Kreuzberg SO36)

Club SO36 

 

Lesedüne

Systemrelevanter Humor. Eintritt 4,-

 

10999 Berlin, Oranienstr. 190

 

»»» zum Veranstalter

 

Wohnungspolitik (Rixdorf)

Kiezbüro der Grünen 

 

Energetisch und sozial sanieren – aber wie?

Der Hitzesommer in Berlin zeigt: Während sich die Mietensituation zuspitzt, wird der Klimawandel spürbar. Im Brennpunkt beider Probleme stehen Berlins Mieter*innen. Als Emissionsquelle müssen ihre Häuser dringend energetisch saniert werden. Gleichzeitig werden diese Sanierungen oft für unbezahlbare Mieterhöhungen genutzt und tragen damit zur Verdrängung aus dem Kiez bei. Was brauchen wir in Neukölln, damit Wohnen sozial und ökologisch gerecht ist? Welche Maßnahmen rentieren sich auch für Mieter*innen und wo wird Schindluder betrieben?

Mit:
Dr. Julika Weiß, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Willi Laumann, Berliner Mieterverein Dipl.-Ing. Diana Hasler, KfW-Effizienzberaterin

 

12055 Berlin, Braunschweiger Str. 71

 

»»» zum Veranstalter

Dienstag, 25.09.2018

19:00 Uhr 

Vortrag (Kreuzberg 61)

Wasserturm Kreuzberg 

 

„Ein Verdachtsfall im Kiez - was nun?“

Bei einem Verdacht auf sexuelle Gewalt oder sexuellen Missbrauch erhitzen sich die Gemüter und die Gerüchteküche brodelt schnell. Die Menschen sind wütend und verunsichert, wem sie glauben sollen. Das spaltet die Gemeinschaft oft.
Die Veranstaltung im „DTK Wasserturm“ gemeinsam mit „inmedio – institut für mediation. beratung. entwicklung“ und „Innocence in Danger e.V.“ unterstützt und klärt auf. Sie beschäftigt sich mit den unter anderem mit den Fragen:
Worüber sprechen wir, wenn wir von sexueller Gewalt und Missbrauch sprechen?
Wie geht es Betroffenen?
Wie gehen Täter und Täterinnen vor?
Was kann ich tun, wenn ich einen Missbrauch vermute?
An wen kann ich mich wenden, wenn ich mir Sorgen mache?
Was passiert bzw. muss passieren, wenn ein Verdacht ausgesprochen ist?
Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Erwachsene und Jugendliche (ab 16 Jahre). Alle Fragen sind willkommen.

 

10965 Berlin, Kopischstr. 7

 

»»» weitere Informationen

19:00 Uhr 

Vernissage (M?ckernkiez)

Kühlhaus 

 

BOTTOM UP – AUSSTELLUNG

Kunst ist immer autonom. Ku?nstler definieren ihr Umfeld durch ihre Arbeit. Die Besonderheit von Architekturen veranlasst Ku?nstler oft ihr eigenes Werk neu zu denken. Maler, die keine Wa?nde vorfinden, denken ihre Bilder skulptural, ohne die Malerei preiszugeben. Die Raumakustik wirkt sich auf musikalische Darbietungen und Performances aus. Skulptur und Installation sind per se Arbeiten im und mit Raum. Die Raumgro?ße nimmt Einfluss auf das Maß der Arbeiten und ihre Wirkung, Maßsta?be vera?ndern sich. Groß denken!

 

10963 Berlin, Luckenwalder Str. 3

 

»»» weitere Informationen

Mittwoch, 26.09.2018

18:00 Uhr 

Vernissage (südl. Friedrichstadt)

Galerie1214 

 

Jessica Buhlmann: Waves Hints Offset

 

10969 Berlin, Alexandrinenstr. 1

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Diskussion (Kreuzberg SO36)

Club SO36 

 

Die Türkei zwischen Wirtschaftskollaps und neuen Deals.

Die Türkei steckt mitten in einer tiefgreifenden Wirtschaftskrise. Die Entwertung der Lira ist nur ein Ausdruck der Krise des AKP-Wirtschaftsmodells. Viele Jahre bildeten neoliberale Wirtschaftspolitik und islamistische Ideologie das Rückgrat der AKP-Herrschaft, momentan treten Widersprüche dieses Regimes stärker zu Tage. Nach den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen scheint Erdogan politisch gestärkt zu seinem Staatsbesuch am 28. September in der Bundesrepublik zu kommen. Doch nach massiver Kapitalflucht aus der Türkei und dem Handelskonflikt mit den USA versucht Erdogan sich in Europa dringend benötigte Investitionen und staatliche Bürgschaften zu organisieren. Die Bundesregierung hat bereits signalisiert, dem AKP-Regime beistehen zu wollen, eine hochrangige Wirtschaftsdelegation ist für Oktober geplant. Wir wollen über die Krise, die Spaltungslinien innerhalb des herrschenden Machtblocks und die Perspektiven der Proteste in der Türkei sprechen.
Mit: Nazan Üstünda?, Soziologin, Akademics for peace
Axel Gehring, Politikwissenschaftler

 

10999 Berlin, Oranienstr. 190

 

»»» zum Veranstalter

19:30 Uhr 

Kleinkunst (Rixdorf)

Heimathafen Neukoelln 

 

AYDIN I?IK: BEVOR DER MESSIAS KOMMT!

Rettung vor dem Fegefeuer. Die Berlin-Premiere
Der türkischstämmige Schauspieler, Regisseur und Kabarettist Aydin I??k erzählt in seinem zweiten Soloprogramm die aberwitzige Odyssee des gerade frisch auf die Erde gesandten Messias, der verzweifelt versucht, aus dem Nahost nach Europa zu gelangen. Eine böse Geschichte, die Isik mit Tiefgang, Fantasie und beißendem Humor an vielen Nebenschauplätzen in Szene setzt.

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Straße 141

 

»»» zum Programm