Veranstaltungen

Mittwoch, 24.01.2018

19:00 Uhr 

Performance (Kreuzberg SO36)

Vierte Welt, Neues Zentrum Kreuzberg, Galerie 1. OG 

 

Interleaved Spaces - Eine performative Installation

Wie entsteht ein Raum und was macht einen Raum zum lebbaren Raum?
How does space come into being and what makes it livable?
Döbereiner | Powell | Reed | Schürrer | StellbaumDJ Kohlrabi | Rate
Eintritt frei

 

10999 Berlin, Adalbertstr. 96

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Literatur (Reuterkiez)

Ori Café, Bar - Galerie - Projektraum 

 

Textwerkstatt

Eigene Texte mitbringen und in gemütlicher Sesselrunde diskutieren.

 

12047 Berlin, Friedelstr. 8

 

»»» zum Veranstalter

Donnerstag, 25.01.2018

18:00 Uhr 

Lesung (Flughafenkiez)

Helene-Nathan-Bibliothek (in den Neukölln Arcaden) 

 

Connie Roters: „Endstation Neukölln“

Zwei Tote in Neukölln, ein Drogendealer und ein Rechter – der eine erstochen, der andere erschlagen. Breschnow und sein Team ermitteln im Neuköllner “Bodensatz”, stoßen auf entwurzelte Existenzen, die den Weg zurück ins Leben nicht finden, und auf andere, die daraus ihren Nutzen ziehen.
Eintritt frei!

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Str. 66

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Kleinkunst (Reuterkiez)

Ori Café, Bar - Galerie - Projektraum 

 

Literarisch-musikalischer Abend "Die Schwarze Flucht"

Ein literarisch-musikalischer Abend mit Albert Maurer, Inga Bodgansk (Gesang) und Judika Bartes (Klavier)

 

12047 Berlin, Friedelstr. 8

 

»»» zum Veranstalter

Freitag, 26.01.2018

19:30 Uhr 

Kultur (Kreuzberg SO36)

Kreuzberg Museum 

 

Gott grüß’ die Kunst! Ein Abend für Hugo Hoffmann

Vor fast 50 Jahren gründete Hugo Hoffmann in Kreuzberg die Atelier-Handpresse. Er hat indes nicht nur als Buchdrucker mit den Künstlern der Kreuzberger Boheme zusammengearbeitet, ihre Werke als bibliophile Kostbarkeiten herausgebracht. In seiner Galerie „Kelleratelier Künstlerpech“ hat er sie auch immer wieder ausgestellt und gesammelt (seine umfangreiche Artur-Märchen-Kollektion spendete er unlängst dem FHXB Museum). Und er kann Geschichten erzählen von Kurt und Willi Mühlenhaupt, Artur Märchen und all den anderen, die in den 1960er – 1980er Jahren das Flair der Kreuzberger Kunstszene ausmachten. Hugo Hoffmann selbst, sein Wirken ist der lebendige Beweis, dass die Tradition der Kreuzberger Boheme weiterlebt.
Anlässlich von Hugos 70. Geburtstag laden wir zu einem Abend mit Freunden und Gästen ein. Eine kleine Ausstellung mit Hugo Hoffmanns Druckerzeugnissen wird es auch geben.

 

10999 Berlin, Adalbertstr. 95a

 

»»» weitere Informationen

20:00 Uhr 

Vortrag (Reuterkiez)

Ori Café, Bar - Galerie - Projektraum 

 

Solidarische Ökonomie: Vortrag & Diskussion

Elisabeth Voß liest aus ihrem Buch "Solidarische Ökonomie - ¡Anders wirtschaften ist möglich!"

 

Berlin, Friedelstr. 8

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Kleinkunst (Reichekiez)

Ölberg-Kirche 

 

LAUTER, LUTHER! - Ein Anschlag zum 500.

bestaunt, bespottet, besungen, umspielt in fremden Zungen von Arno Hermer.
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

10999 Berlin, Lausitzerstr. 28

 

»»» zum Veranstalter

Samstag, 27.01.2018

19:00 Uhr 

Chor (Kreuzberg SO36)

Emmaus-Kirche 

 

Klangsprache|Sprachklang

Ein Chor-Dialog zwischen Tiflis und Berlin
cantamus berlin bringt zunächst Werke von drei Komponisten zum Klingen, die Texte in einer Sprache vertont haben, die nicht ihre eigene war. Dazu zählen die italienischen Madrigale von Heinrich Schütz, die selten zu hörenden frühen deutschen ‘Partsongs’ von Frederick Delius sowie Hindemiths Six Chansons nach französischen Gedichten von Rainer Maria Rilke. Auf dem Programm stehen darüber hinaus Uraufführungen von zeitgenössischen Chorwerken der georgischen Komponist*innen Rusudan Khorava, Giorgi Chlaidze und Zviad Bolkvadze.
Eintritt frei - Spenden erbeten

 

10997 Berlin, Lausitzer Platz 8a

 

»»» zum Veranstalter